DST GmbH

Versuch zur Umsiedlung des Gewerbebetriebs der DST GmbH in Verbindung
mit der Neuansiedlung eines IT-Unternehmens im Gewerbegebiet Gänsgarten.

Für die Bürger*innen alles über den misslungenen Versuch Hüffenhardt lokal zu stärken.
Um Ihnen die größtmögliche Transparenz zu gewährleisten, wurden die Inhalte der jeweils zutreffenden Schriftsätze direkt verlinkt. Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, eine eigene Beurteilung/Bewertung durchführen zu können!


C h e f s a c h e :
Wie der Homepage der Gemeinde deutlichst zu entnehmen ist, ist die Wirtschaftsförderung "Chefsache". Daher wurden alle Schreiben via E-Mail, wie auf der Internetseite der Gemeinde (unschwer) zu entnehmen ist, direkt an den ""Chef"" unter walter.neff@hueffenhardt.de gesendet.
Wichtig:
Wir sind im Rahmen der Einhaltung der DSGVO verpflichtet, auf Wunsch personen-/betrieblichbezogene Angaben zu anonymisieren. Diesem nachvollziehbarem Wunsch der IT-Firma sind wir dahingehend nachgekommen indem wir alle, die IT-Firma betreffenden Angaben, in allen Dialogen für diese Internetseite geschwärzt haben. Die Gemeindeverwaltung wurde gebeten dem Diskretionswunsch (Datenschutz nach DSGVO) der IT-Firma gleichfalls zu entsprechen, da diese Nachteile bei etwaigen anderen Kommunen befürchtet und daher nicht mit Hüffenhardt in Verbindung gebracht werden möchte.

30.07.2018 17.08.2018 29.09.2018 04.10.2018 05.10.2018 15.10.2018 17.10.2018 25.10.2018 Auswirkung
Da Bürgermeister Neff alle drei Termine, ohne irgend eine Entschuldigung, nicht wahrgenommen hat und die beteiligten Firmen teilweise dreimal umsonst anreisten durften, verabschiedete sich der Geschäftsführer der IT-Firma am 25.10.2019 mit folgender Aussage (Phonetisch): „Wenn man bei Eurem Bürgermeister in Ungnade gefallen scheint, hat man keine gute Zukunftsposition in Eurer Gemeinde. Dieses Risiko können wir als junges aufstrebendes Unternehmen nicht tragen und bitten um Verständnis, dass wir uns einen anderen Standort suchen." Dem ist wahrlich nichts weiter hinzuzufügen.

Fazit
Bürgermeister Neff hat letztlich nicht nur die Gewerbeumsiedlung der DST GmbH, sondern auch die Neuansiedlung eines jungen aufstrebendes IT-Unternehmens (man wollte nach und nach eigene Roboter entwickeln) erfolgreich verhindert. Auf Anfrage der Presse hat er sein uninnovatives Verhalten in der Form versucht darzulegen, dass er stets für Gewerbeansiedlungen anspechbar sei. Unschwer zu erkennen, das es eine inkorrekte Aussage darstellt, wenn man den Schriftwechsel gelesen hat. Bis heute hat Bürgermeister Neff es für Notwendig gefunden sich bei der IT-Firma für sein unentschuldbares Verhalten (dreimal Termine missachten ist schon ein Ding) zu Entschuldigen.


Man kann sich schlußfolgernd nicht dem Eindruck entziehen, das Bürgermeister Neff kein Interesse an zukünftigen Einnahmen (Gewerbesteuer) bzw. Arbeitsplätzen (Lohnsteuer) hat oder bereits über genügend Einnahmen/Kapazitäten verfügt. Die Vorgehensweise von Bürgermeister Neff ist unstrittig auch eine Art von kommunaler Wirtschaftswerbung, leider aber im negativem Sinne.

Erstellt: 08. Juli 2019

DST GmbH
   Startseite     Nutzungsvereinbarung    Datenschutzerklärung    Archiv    Impressum   

© 2020 by DST GmbH Alle Rechte vorbehalten!